Bericht „Ich bin mehr – mach mehr aus dir“

liebe-jugendlichedsc_0683

Am Freitag den10.02.2017 und am Samstag den 11.02.2017 fand im Jugendhaus Lavater in Birsfelden das Projekt „ Ich bin mehr – mach mehr aus dir“ statt. Zahlreiche Jugendliche wurden durch eine Party im Casino -Royale Stil auf das Projekt aufmerksam gemacht. Hierfür wurde das Kaffee im Jugendhaus im Stile eines Casinos gestaltet und die Mitarbeiter des Jugendhauses empfingen die Jugendlichen in schöner Abendrobe. Erstaunt über das gehobene Ambiente wollten die Jugendlichen schnell wissen, was für ein Projekt im Jugendhaus durchgeführt werden soll. Folgend meldeten sich 12 Jugendliche für das Projekt an, wovon 4 Jugendliche als Juniorcoaches fungierten. Mit grosser Vorfreude begann das Projekt dann am Freitag ,10.02.2017 mit dem Programm „ Körpersprache“.

Am Freitag um 18 Uhr erschienen alle Jugendliche im Jugendhaus Lavater. Der Projektleiter begrüsste die Jugendlichen und sie gingen zusammen in den Tanzraum um dort mit dem Projekt zu beginnen. Dabei wurde den Jugendlichen, anhand von diversen Rollenspielen veranschaulicht, wie wichtig Körpersprache in der Kommunikation ist und wie stark der erste Eindruck von seinem Gegenüber zählt. Sehr erstaunt über diese Wirkungen lernten die Jugendlichen mit viel Engagement, sich adäquat präsentieren zu können, was Ihnen auch im weiteren Leben sicher helfen wird. Besonders wichtig wird das Erlernte sicher bei Bewerbungsgesprächen oder auch in privaten Situationen, die vom ersten Eindruck abhängig sind.

Am Samstag um 11 Uhr begann dann das zweite Projekt zum Thema „ Knigge „. Hier lernten die Jugendlichen, sich am Tisch ordentlich zu verhalten und die Wichtigkeit der Sprache des Bestecks in einem Restaurant. Zudem lernten sie die diversen Besteckteile kennen und wie diese einzusetzen sind. Auch kam hier wieder das Thema des ersten Eindrucks zur Sprache. Durch das am Vorabend erlernte Wissen konnten die Jugendlichen einiges dazu beitragen, jedoch auch ihr Wissen in diesem Punkt noch verfeinern.

Am Nachmittag kam dann eine Sterneköchin in unser Haus um mit den Jugendlichen gemeinsam ein Menü zuzubereiten. Begeistert durch das enorme Wissen wie auch die sympathische Art der Köchin waren die Jugendlichen sehr motiviert am Projekt teilnehmen zu können. Jeder bereitete etwas anderes zum Dinner vor, was mit viel Liebe gemacht wurde. Mit grosser Freude sahen die Jugendlichen am Abend das Resultat ihrer geleisteten Arbeit und waren bereit für den geplanten Apéro.

Bevor dieser jedoch stattfinden konnte, kam eine professionelle Stylistin um die Jugendlichen auch optisch auf das Dinner vorzubereiten. Schnell kamen diese sich wie kleine Stars vor, was allen ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Dann war endlich der grosse Moment gekommen und viele wichtige Personen der Gemeinde, wie auch der Schule und anderer Jugendhäuser kamen zum Apéro. Hier konnten die Jugendlichen nun endlich das Erlernte unter Beweis stellen, was allen Teilnehmern sehr gut gelang. Die Erwachsenen waren sehr angetan von den Jugendlichen, dem Büffet, wie auch dem Projekt. Zum Abschluss erhielt jeder Jugendliche eine Urkunde, welche die Teilnahme am Projekt bestätigt.

Abschliessend lässt sich das Projekt als grossen Erfolg betrachten was auch definitiv weiter empfehlenswert ist.

Fotos

Casino-Abend

Für unser neues Projekt „Ich bin mehr“, haben wir als Lava Team eine Überraschungsparty mit dem Motto; Casino Royal auf die Beine gestellt. Ein nobles Ambiente mit schickem Essen und Spieltische, wie Poker und Blackjack zählten zum Inventar. Die Groupies waren unser Team und ältere Jugendliche haben bei der Gestaltung und Durchführung mitgeholfen. Mit dieser Party zeigten wir im ersten Schritt warum und wo gutes Benehmen und Manieren gefragt sind. Nach den ersten Schockreaktionen der Jugendlichen im Bezug auf das neue Erscheinungsbild vom Lava, war die Atmosphäre aufgelockert und die Spiele konnten beginnen…..

lava-pokerabend-2

Mehr Fotos

Schlittelausflug

Am Sonntag, den 15. Januar 2017 organisierte das Jugendhaus Lava ein Schlittenausflug auf die Wasserfallen BL. Nachdem die lange Warteschlange vor der Gondelbahn geschafft war, waren wir bereit für die Fahrt aufwärts auf den Berg… Nach der Ankunft wollten wir uns in der Berghütte mit einem warmen Getränk aufwärmen. Die Winterstimmung ist zu spühren und in der Luft riecht es nach Gebäck. Es ist fast 16:00 Uhr und bevor die Dunkelheit eintraf, flitzten wir die Schlittelbahn runter. Immer wieder legten die schnelleren Renner, eine kleine Pause ein um das Team wieder zu vereinen um gemeinsam als Gruppe ans Ziel zu kommen. Dieser Tag war kalt durch die Wetterbedingungen, doch wir sind alle mit einem warmen Herz und viel Freude zurück gekommen. Danke an alle Teilnehmer und für nächstes Jahr herzlich Willkommen an alle.

img_9797

Foto


WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien